Boomslang! (Sing meinen Song 8)

 Dauernd werde ich gefragt: habt ihr da in Grootbos wirklich so viel Spaß, wie man denkt? Oder musstet ihr in Wirklichkeit die ganze Zeit arbeiten?Die Wahrheit ist: wir arbeiten die ganze...

Mehr lesen

“Feuer frei” für Rea Garvey

Hier der Text zu meiner Übersetzung von Reas “Armour”! Ich mag den Song seeeehr, freut mich, dass ihr ihn so ins Herz (das ungepanzerte) geschlossen habt!  Feuer frei Ein...

Mehr lesen

Sozial ungelenk und selig: Sing meinen Song 7

 In diesen ersten Tagen nutzen wir jede Pause, um in dieser wunderbaren Parallelrealität anzukommen. Die Bewältigungsstrategien sind unterschiedlich:Täglich grüßt der Murmelian.Marian...

Mehr lesen

Winter in der Brust, Huhn zwischen den Zähnen (Sing meinen Song 6)

Ich habe wirklich gekämpft, diesen Winter. Monate lang habe ich mir rotzende Familienmitglieder mit Handkantenschlägen vom Leib gehalten, habe mit Hypnose mein Immunsystem gestärkt (!) und...

Mehr lesen

Ich lass für dich (und Wolfgang) das Licht an

Hier der Text zu meiner “judithisierten” Version von Revolverhelds “Ich lass für dich das Licht an.” Danke noch mal an Johannes für die Konfettikanone! Därängdängdäng!...

Mehr lesen

Sing meinen Song, wenn du kannst (SMS 5)

Heute versuche ich ein letztes Mal, spoilerfrei über die Vorbereitungen zu Sing meinen Song zu schreiben! Heute Abend geht´s endlich los, der nächste Blog kommt dann aus Südafrika. Jeder...

Mehr lesen

Übe meinen Song: über das Üben, an sich, und warum nicht (Sing meinen Song 4)

 Meine Vorproduktionen aus Hannover und Mannheim nehme ich zuhause mit in den Gesangsunterricht. Wochenlang übe ich, zweimal pro Woche, zwei Stunden lang, mit meiner fantastischen Gesangslehrerin...

Mehr lesen

Arrangier meinen Song – der Widerspenstigen Zähmung (SMS 3)

 Nachdem die Songs endgültig verteilt sind, geht es ans Üben und Arrangieren, ans Zureiten und Zähmen der Songs. Bei fast jedem meiner sechs Beutestücke habe ich sofort eine Vision, wie...

Mehr lesen

Die Songauswahl – Sing meinen Song, Teil 2

Es ist gar nicht so leicht, über die Vorbereitungen zu Sing meinen Song zu schreiben, ohne irgendetwas zu verraten, was das Guckvergnügen schmälern könnte. Ein großer Teil des Spaßes besteht...

Mehr lesen

Ein völlig unauffälliges Gehirn und andere Geschenke

 Zu meinem Geburtstag im November hat mir meine Mutter einen schönen, langen Brief geschickt, in dem sie mir wünscht, mein nächstes Jahr möge doch bitte deutlich erfreulicher verlaufen,...

Mehr lesen