Übe meinen Song: über das Üben, an sich, und warum nicht (Sing meinen Song 4)

 Meine Vorproduktionen aus Hannover und Mannheim nehme ich zuhause mit in den Gesangsunterricht. Wochenlang übe ich, zweimal pro Woche, zwei Stunden lang, mit meiner fantastischen Gesangslehrerin...

Mehr lesen

Arrangier meinen Song – der Widerspenstigen Zähmung (SMS 3)

 Nachdem die Songs endgültig verteilt sind, geht es ans Üben und Arrangieren, ans Zureiten und Zähmen der Songs. Bei fast jedem meiner sechs Beutestücke habe ich sofort eine Vision, wie...

Mehr lesen

Die Songauswahl – Sing meinen Song, Teil 2

Es ist gar nicht so leicht, über die Vorbereitungen zu Sing meinen Song zu schreiben, ohne irgendetwas zu verraten, was das Guckvergnügen schmälern könnte. Ein großer Teil des Spaßes besteht...

Mehr lesen

Ein völlig unauffälliges Gehirn und andere Geschenke

 Zu meinem Geburtstag im November hat mir meine Mutter einen schönen, langen Brief geschickt, in dem sie mir wünscht, mein nächstes Jahr möge doch bitte deutlich erfreulicher verlaufen,...

Mehr lesen

Sing meinen Song 2018 -Teil 1

 Endlich mal wieder schöne Nachrichten aus dem Hause Holofernes! Ich fahre 2018 nach Südafrika– mit dieser wilden Reisegruppe hier. Sing meinen Song haben geladen und ich freue mich...

Mehr lesen

Späte Tourgrüße und neue Shows

  Katrin, Judith und Jari VOR der Erkenntnis, dass man diese schicken Farben über Mikrofone gut im ganzen Gesicht verteilen kann.Jetzt ist sie schon wieder vorbei, die Tour! Also,...

Mehr lesen

Mein Silvestervoodoo

 Silvester ist für mich das beste, schönste, tiefste Fest unter den jährlichen Standardfesten. (Disclaimer: ich verbringe Silvester aber auch kaum jemals in Berlin. Don´t try this at...

Mehr lesen

Ask me Anything (1): zum Album… allgemein

Hier, wie versprochen, eine Sammlung euerer tollen Fragen zum Album, zusammen gesammelt auf Facebook und Twitter. Die Fragen haben mir seeehr viel Spaß gemacht – mit Sicherheit eins der...

Mehr lesen

Das Snitzel ist (fast) vorbei

 Es nervt und ziept und fuchst, das Fastfertigsein. Die Platte ist so weit aufgenommen, dass ich sie schon anfassen kann. Ich weiß schon, welche Farben sie hat („Wie ein Pfau!! So glänzig...

Mehr lesen

Judith & Teitur and their Imaginary Doomsday Orchestra

Heute ist Teitur abgereist, mit Freundin und Hund in einem Auto gen Kopenhagen. Dort wird er übernachten, um dann noch weitere 36 Stunden mit der Fähre unterwegs zu sein und nach insgesamt...

Mehr lesen